Metacomp Prototyp

DIP - METACOMP / in Zusammenarbeit mit IMS

Von 2002 bis 2006 förderte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Initiative DIP METACOMP (Models and Experiments towards Adaptive Control of Motor Prostheses). Ein Problem für neuronale Prothesen sind Instationaritäten. Durch neuronale Plastizität, Degeneration der Aufzeichnungselektroden oder mechanische Störungen kann sich das Mapping zwischen beabsichtigten Aktionen (wie Bewegungen) und den neuronalen Aktivitätsmustern im Laufe der Zeit ändern. Dies ist ein Problem für eine Prothese, die diese Muster interpretiert und versucht, die besagte beabsichtigte Aktion zu rekonstruieren. In Zusammenarbeit mit Eilon Vaadia (Universität Jerusaelm) und Ad Aertsen (Universität Freiburg) haben wir Algorithmen zur Online-Anpassung von Neuroprothesen-Steuerungssystemen entwickelt. Basierend auf dem aktuellen Verhalten der Prothesen versucht die Online-Anpassung bessere Einstellungen zu finden, die die Leistung des Systems verbessern. [Veröffentlichung]

Desweiteren haben wir in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Mikroelektronische Schaltungen und Systeme IMS und Andreas Kreiter (Universität Bremen) ein komplett kabelloses implantierbares Ein-Kanal-Aufzeichnungssystem entwickelt (siehe Abbildung).

 

We use cookies on our website to support technical features that enhance your user experience.

We also use analytics & advertising services. To opt-out click for more information.